Eco-Pump-Drive

Anwendungsentwicklung innovativer Rohstoff- und Energie-schonender Umwälzpumpen für Heizungs-, Klimatisierungs-, Trinkwasser- und Solar-Kreisläufe

 
 
© KSB
© KSB

In Europa sind rund 140 Millionen Umwälzpumpen im Einsatz, deren Lebensdauer etwa zehn Jahre beträgt. Damit liegt die Zahl der Pumpen, die jedes Jahr neu in Europa gebraucht werden, bei rund 14 Millionen Stück. Diese Allrounder, die Heizungs-, Trinkwasser- und Solaranlagen am Leben halten, werden von Motoren betrieben, deren Magnete aus Neodym-Eisen-Bor oder Samarium-Cobalt bestehen. Die Seltenen Erden in diesen Verbindungen kommen weltweit nur begrenzt vor.

Das Projekt „Eco-Pump-Drive” entwickelt neue elektrische Antriebskonzepte für Umwälzpumpen, deren Magneten komplett frei von Seltenen Erden sind. Sie sind zudem leistungsfähig und in hohem Maße energieeffizient. Der Schlüssel zur neuen ressourcenschonenden Technologie: Das Prinzip eines Synchron-Reluktanzmotors. In einem höheren Leistungsbereich ist dieser Motor bereits etabliert.

Der Projektkoordinator, das Unternehmen KSB, hat diesen Synchron-Reluktanzmotor für industrielle Pumpenanwendungen zur Marktreife entwickelt. Im Verbund mit dem Kompetenzzentrum Mechatronische Systeme an der Hochschule Kaiserslautern arbeiten die Experten nun daran, das Reluktanz-Prinzip auf die Ansprüche von Umwälzpumpen für den Hausgebrauch – und für Gewerbeanlagen – anzupassen. Ist diese Anpassungerfolgt, kann die Innovation von „Eco-Pump-Drive” in die serielle Produktion gehen.

Die Projektpartner gliedern ihre dreijährige Zusammenarbeit in mehrere Entwicklungsphasen. Zunächst wird der Motor exakt elektromagnetisch ausgelegt. Dann erfolgen die Konstruktion des Antriebs sowie ein Entwurf und die Implementierung der entsprechenden Ansteuer-Algorithmik. Ist diese Detailarbeit getan, bauen die Experten verschiedene Prototypen, die ihren Testlauf im Labor zu bestehen haben, bevor sie in die industrielle Demonstration gehen.


KSB Aktiengesellschaft
Hochschule Kaiserslautern
 

Kontakt

Dr. Christopher Paul Hamkins
KSB Aktiengesellschaft
Johann-Klein-Straße 9
67227 Frankenthal (Pfalz)
Telefon: +49 6233 86-2868
E-Mail senden

Projektteam

  • Hochschule Kaiserslautern
  • KSB Aktiengesellschaft
Logos r+Impuls

© Fraunhofer ISI 2018